News

Damen - Grün zu Grün!   17.12.2017

Zwei grüne Bögen für den SCB!

Mit fünf weiteren Punkten klettern unsere Damen auf den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga Nord. Vielen Dank für die super Unterstützung in unserer Biberbacher Schulturnhalle!

 

Am Samstag, den 16. Dezember, trafen der Tabellenvierte, -fünfte und –sechste in der Biberbacher Schulturnhalle aufeinander. Jedes Team war hochmotiviert möglichst viele Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Im ersten Spiel startete Biberbach mit einer Aufschlagserie von Tina mit einem 8:0-Vorsprung gegen die Mannschaft aus Inchenhofen. Auch im weiteren Satzverlauf hatten die Gegner dem Biberbacher Team nichts entgegenzusetzen. Die nächsten beiden Sätze gestalteten sich zwar spannender, da die Inchenhofener Damen viele Angriffe der Biberbacherinnen durch eine gute Feldabwehr entschärfen konnten. Dennoch setzten sich schlussendlich die SCB-Mädels mit ihrem variablen und druckvollen Angriffsspiel auch in diesen beiden Sätzen eindeutig durch. (3:0 – 25:13, 25:17, 25:16)


Dass es im Spiel gegen Gundelfingen nun schwerer werden würde, war allen klar, vor allem da man in diesem Spiel auf unsere Mittelblockerin Tina verzichten musste. Durch Umstrukturierungen in der Aufstellung lief es daher in den ersten beiden Sätzen nicht rund und Biberbach konnte das gewohnte Angriffsspiel nur selten aufziehen. Beide Sätze gingen knapp an Gundelfingen, die die Biberbacherinnen durch druckvolle Angriffsschläge nicht ins Spiel kommen ließen. Nachdem Mittelangreiferin Meli auf ihre gewohnte Position zurückkam, stabilisierte sich das Spiel der SCB-Mädels und der dritte Satz ging nach einer super Mannschaftsleistung eindeutig an Biberbach. Bei Gundelfingen machten sich nun erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Auch im vierten Satz konnten sich unsere Damen mit einer 24:17-Führung absetzen und somit hatten diese sieben Satzbälle, die Gundelfingen mit starken Aufschlägen souverän abwehrte. Erst beim Stand von 24:24 ging das Aufschlagrecht wieder an Biberbach und die SCB-Damen konnten den letzten entscheidenden Punkt glücklich einfahren. Nun ging es in den Tiebreak! Hier spielte man souverän von Anfang an und baute sich durch starke Aufschläge einen komfortablen Vorsprung aus. Somit konnte der Satz ungefährdet mit 15:6 gewonnen werden. (3:2 - 22:25, 23:25, 25:13, 26:24, 15:6)


Auch im letzten Spiel zwischen Gundelfingen und Inchenhofen konnte sich keine Mannschaft eindeutig durchsetzen und so gewann dieses Mal Gundelfingen glücklich den Tiebreak.

U14 - 3 Spiele, 3 Siege!   17.12.2017

Am Sonntag spielte unsere U14 in Harburg und zeigte in drei spannenden Spielen ihr Können. Im ersten Spiel gegen Marktoffingen 3 fehlte anfänglich noch der nötige Einsatz und man gab den 1. Satz an die Gegner, doch der 2. und 3. Satz wurden dann souverän gewonnen. Das nächste Spiel gegen Ebermergen 1 gewann man deutlich mit 2:0. Das letzte Spiel gegen Ebermergen 2 konnte man in einem aufregenden Finale mit 2:1 gewinnen. Gratulation!

U16 - Kein Glück im Tiebreak   05.12.2017

Unsere U16 lieferte am Sonntag den nach Donauwörth mitgereisten Fans zwei sehr spannende Spiele.

Es konnte gegen Langeweid 2 und Donauwörth jeweils ein Satz gewonnen werden. Leider fehlte am Ende die nötige Nervenstärke und beide Spiele gingen nach spannenden 3. Sätzen verloren.

Mixed - 8. Platz beim Gundelfinger Herbstturnier   26.11.2017

Letzten Samstag nahm unsere Mixedmannschaft mit Unterstützung einiger Mädels unserer Damenmannschaft am alljährlichen Herbstturnier der VG Gundelfingen teil.

Während man in den ersten Spielen merkte, dass unser Team noch nicht ganz eingespielt war, steigerten sich die Biberbacher in den darauf folgenden Spielen und schafften es knapp in die anschließend bessere Gruppe. Auch hier gestalteten sich die Spiele eng, leider ging unserem Biberbacher Team immer am Satzende die Luft aus. Somit konnte man am Nachmittag lediglich einen Satzgewinn verbuchen und belegte am Ende des Turniers den achten Platz.

Die Stimmung war dennoch den ganzen Tag hinweg gut, da man oft mit stark spielenden Mannschaften mithalten konnte. Am Ende des Tages durfte das traditionelle Bad im Gundelfinger See natürlich nicht fehlen!

Herren - Frust und Hoffnung   19.11.2017

Frust und Hoffnung liegen derzeit nah beieinander bei den Herren der SG Gersthofen-Biberbach. Beim Pokalspiel (Dienstag, 07.11.) gegen den TSV Friedberg IV musste man sich nach einer 2:0 Satzführung mit 2:3 geschlagen geben.

Am 11.11.2017 fand dann der Spieltag in Hochzoll statt. Gegner waren neben der DJK Augsburg-Hochzoll III noch der TSV Leipheim. Spiel 1 ging klar an Leipheim und die SG zeigte gegen Hochzoll von Anfang an, dass das Team an den Erfolgen der Vorsaison anknüpfen kann. So gewann man klar Satz 1 und 2 gegen die Augsburger. Doch dann geschah etwas, was man unbedingt vermeiden wollte – man verlor deutlich den dritten Satz und auch Satz 4. Zum dritten mal in dieser Saison war damit Satz 5 entscheidend und zum vierten Mal gab man ein Spiel aus der Hand. Im Tie-Break spielten die Hochzoller ihren Heimvorteil aus und gewannen am Ende mit 2:3.

Jetzt war guter Rat teuer. Doch das intakte Team spielte unter den beiden Ersatztrainerinnen der Damenmannschaft ein ordentliches Spiel und brachte im zweiten Satz den Favoriten Leipheim zum wanken.

Die Hoffnung liegt jetzt darin, dass sich die Personalsituation entspannt und wir mit einem größeren Kader antreten können, damit wir diese Spiele in Zukunft für uns entscheiden können.

Besonders erwähnenswert ist, dass sich Valerio La Rosa erstmals als Außenangreifer den nächsten großen Schritt in seiner Entwicklung gemacht hat und zu einer Stütze im Team reift.

Damen - Doppelsieg am Heimspieltag   19.11.2017

Am Samstag fand für unsere Damen der erste Heimspieltag in dieser Saison statt.

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Aindling entwickelten sich von Anfang an knappe Spielstände. Nach einem langen Kopf-an-Kopf-Rennen baute sich Aindling in der Mitte des ersten Satzes eine kleine Führung aus. Erst jetzt zeigten die Biberbacher Damen ihr eigentliches Können. Nachdem man noch zwei Satzbälle abwehren konnte, reichte es am Ende nicht mehr, den Satz noch zu drehen.

Auch der zweite Satz begann wie der erste Satz. Beide Mannschaften erzielten abwechselnd Punkte, ohne dass sich eine von ihnen mit einem entscheidenden Vorsprung absetzen konnte. Erst am Ende baute sich Biberbach durch zwei Aufschlagserien einen Vorsprung aus. Völlig von der Rolle starteten die Aindlingerinnen nun in den dritten Satz. Diesen Vorsprung nutzen unsere Damen für den Gewinn des Satzes aus. Die Biberbacherinnen spielten nun viel konstanter und punkteten immer wieder durch schnelle Spielzüge. Daher setzten sie sich auch im vierten Satz souverän durch. (3:1 - 24:26, 25:22, 25:17, 25:20)

 

Im zweiten Spiel gegen Tapfheim 2 bauten sich unsere Mädels gleich von Anfang an einen Vorsprung durch gezielte Aufschläge und Angriffe aus. Man versuchte das Spiel zu dominieren, nicht nachzulassen und neue Spielzüge einzuüben. Letztendlich entschieden unsere Damen dabei alle drei Sätze eindeutig für sich. (3:0 - 25:13, 25:10, 25:13)

 

Im letzten Spiel des Tages gewann Aindling gegen Tapfheim 2 mit 3:0.

 

Ein riesiges Dankeschön geht an all unsere Fans, die uns am Samstag in der heimischen Halle unterstützt und angefeuert haben! Wir haben uns total darüber gefreut, dass die Halle so voll war und eine großartige Stimmung geherrscht hat.

 

Danke auch an Maggi, die sich dieses Wochenende größtenteils allein um die Bewirtung gekümmert hat!

U20 - Erwartungsgemäßer Spieltag   19.11.2017

Für unsere U20-Mädels fand heute schon der letzte Spieltag in der diesjährigen Saison statt. Da die Teams in der höchsten Altersklasse meist schon in den Damenligen mitspielen, ist diese Runde immer recht kurz gehalten.

 

Knapp gestaltete sich das erste Spiel gegen Marxheim. Die Biberbacher Mädchen hielten recht gut mit, schwächelten jedoch stets zum Satzende. Daher wurde ihre Leistung leider mit keinem Punktgewinn belohnt.

Dagegen konnten sie im zweiten Spiel gegen Wulfertshausen frei aufspielen. Mit konstante Aufschlägen und Angriffen dominierten sie stets das Spielgeschehen und gewannen somit beide Sätze eindeutig.

Im dritten Spiel gegen Langweid war schon im Vornherein klar, dass sehr schwer werden wird zu gewinnen. Dennoch konnten sie im ersten Satz gut mithalten. Durch gezielte Aufschläge, Angriffe und vor allem durch eine schnelle Abwehrbereitschaft hielt man sich lange im Spiel, dennoch gelang es unsere U20 wieder einmal am Ende nicht, den Satz für sich zu entscheiden. Da Langweid im zweiten Satz nun sicherer auftrat, kam man mit deren Aufschläge nun überhaupt nicht mehr zu recht und die Biberbacher Mädels mussten sich endgültig geschlagen geben.

U16 - Kein guter Tag   19.11.2017

Am Sonntag hatte unsere U16 leider keinen guten Tag. Erst ging das Spiel gegen Langweid 2 aufgrund mangelnder Konzentration deutlich mit 2:0 verloren, dann verlor man trotz vieler guter Ballwechsel beide Sätze sehr knapp gegen Donauwörth (22:25 / 26:28). Um die Mädels wieder zu motivieren, wurde anschließend ein Stopp beim MCDonald eingelegt.

U14 - Auch unsere Kleinsten sind in die neue Saison gestartet!   19.11.2017

Am Sonntag konnte unsere U14 bei ihrem ersten Punktspiel gleich einen 2:0 Sieg gegen Donauwörth2 feiern. Im Anschluss wurde noch ein Freundschaftsspiel gegen Ebermergen ausgetragen, welches dank konzentrierter Teamarbeit 2:1 gewonnen wurde. Weiter so!

Kontakt

Abteilungsleitung

 

Markus Schilberz

Birgit Gruber-Ipfling


volleyball@scbiberbach.de

 
Impressum