News

Tolle Ergebnisse bei der bayerischen Jugendmeisterschaft (KW 50/2018)   10.12.2018

(MM) Allein die Qualifikation für die bayerische Einzelmeisterschaft der Jugendaltersklasse war für unsere beiden Spieler Corinna Brummer und Noah Gmoser ein riesen Erfolg. Dass es dann sogar noch für Siege und das Weiterkommen in die KO-Runde der besten 16 Spieler reichte, ist schon mehr als beachtlich. Im Feld der jeweils 24 besten Jugendspieler Bayerns spielte sich Noah nach zwei Siegen in der Vorrunde als Zweitplatzierter ins Achtelfinale. Dort war dann gegen den späteren Zweitplatzierten Endstation. Im gemischten Doppel erreichte Noah zusammen mit seiner Partnerin aus Kolbermoor das Viertelfinale. Für Corinna lief es anfangs etwas unglücklich und sie musste sich nach einem Sieg und zwei Niederlagen mit Rang drei in der Gruppe zufrieden geben. Dafür erreichte sie sowohl im Doppel als auch im Mixed jeweils das Viertelfinale. Alles in allem wieder ein toller Erfolg, zu dem wir euch ganz herzlich gratulieren!

Biberbacher Mädels holen Silber (KW 49/2018)   02.12.2018

(HB) Obwohl sie krankheitsbedingt nur zu dritt antreten konnten, wurden unsere Mädchen bei der Endrunde der Bezirksmannschaftsmeisterschaften 2018/2019 der Schüler/innen in der Klasse A Zweite und damit schwäbische Vizemeister. Dabei gelang es Patrizia Pietzsch, Marina Schäfer und Marlene Leis in den Spielen gegen den SV Villenbach und FC Mertingen nicht nur den ausfallbedingten 0:3-Rückstand auszugleichen, sondern auch die Begegnungen siegreich mit jeweils 8:5 zu beenden. Lediglich gegen den starken TSV Kühbach mussten die Biberbacherinnen eine Niederlage einstecken, wobei gerade hier Patrizia Pietzsch erstmals richtig gefordert wurde. In einem Hammerspiel über 5 Sätze, in dem beide Spielerinnen an ihre Grenzen gingen, zeigte Patrizia die beste Leistung des Tages und konnte den einzigen Punkt zum 1:8 erringen. Insgesamt ein erfreulicher Tag mit einem verdienten 2. Platz für den SC Biberbach, der mit ein bisschen Glück sogar noch die Qualifikation zur südbayerischen Mannschaftsmeisterschaft bedeuten könnte.

Schnupperkurs gestartet - Interessierte sind weiter Willkommen   15.11.2018

Am vergangenen Montag startete unser Schnupperkurs für alle tischtennisbegeisterten Kinder in der Biberbacher Turnhalle. Mit viel Spaß und Freude konnten die Teilnehmer dabei unsere Sportart kennenlernen und sich an verschiedenen Stationen austoben. Interessierte Kinder können nach wie vor auch an den weiteren Terminen gerne zum Schnuppern vorbeischauen. Die weiteren Termine sind Montag, 03.12.18, 10.12.18 und 17.12.18, jeweils von 17.30 - 18.30 Uhr. Komm auch du vorbei, wir freuen uns auf dich!!

Alle weiteren Infos findet ihr im Flyer unten zum Herunterladen.

Weitere Informationen

Zwei Biberbacher auf dem Weg zur Bayerischen Meisterschaft (KW 46/2018)   12.11.2018

(MJG) Am vergangenen Sonntag fanden erstmals nach der neuen Verbandseinteilung die Verbandsbereichseinzelmeisterschaften Süd-West der Jugend, Schüler A und Schüler B in Seifriedsberg statt. Unsere Nachwuchs-Talente Noah Gmoser, Corinna Brummer und Patrizia Pietzsch waren als drei von 93 Teilnehmern am Start. Nach der eineinhalbstündigen Reise nach Seifriedsberg erreichte das Team des SCB die Halle und spielte sich warm, um gut ins Turnier starten zu können. Die weibliche und männliche Jugend eröffnete mit ihrer ersten Runde der Vorrunde den Wettkampf. Und schon durften auch die Biberbacher an die Tische. Als alle Vorrundenspiele bewältigt waren, stand Corinna als Siegerin in ihrer Gruppe fest. Noah schlug sich gut und erreichte Platz 3 der Gruppe. Ebenfalls Vorrundenplatz 3 für Patrizia. So konnten nun die KO-Spiele beginnen. Nach neuem System spielten alle 16 Teilnehmer der jeweiligen Konkurrenz in einem Feld und jeder hatte nochmals die Chance zu siegen und eventuelle verlorene Spiele der Vorrunde wieder wett zu machen. So nutzten die Spieler vom Sport Club Biberbach die folgenden vier Runden um einen Qualifikationsplatz zur Bayerischen Meisterschaft zu ergattern. Mit konzentriertem und bedachtem Spielen verdienten sich Corinna und Noah „das Ticket nach Ansbach“ zum höchsten Turnier Bayerns. Patrizia wurde leider nicht für ihre Anstrengungen belohnt. Unser beiden Coaches Max und Marie waren sehr zufrieden und freuen sich schon auf ein Wochenende in Ansbach! Bis dahin heißt es trainieren und alle Waffen bereit machen, damit Noah und Corinna gut gewappnet ins Turnier am 8. und 9. Dezember starten können. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Sie schmettert auch die Männer ab (AZ vom 08.11.2018)   09.11.2018

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 08.11.2018

Das Biberbacher Tischtennis-Urgestein Karin Kahl tritt sowohl in der Herren- als auch in der Damenmannschaft an. Mit der Bayernauswahl wurde sie deutscher Vizemeister
Von Maximilian Merktle

Ihr Sport ist Karin Kahls Leidenschaft. Seit sie elf Jahre alt ist, spielt sie Tischtennis, und das auch noch sehr erfolgreich. Erst vor Kurzem stand sie mit der Bayernauswahl im Finale des Deutschlandpokals 60+ und wurde dort Zweite.

Der Tischtennissport wurde Karin Kahl in die Wiege gelegt. Vater Ludwig Müller und Onkel Horst Eltschkner zählten zu den Gründern der Biberbacher Tischtennissparte, die „Müller-Schwestern“, Karin und ihre ältere Schwester Kerstin, zählten bald mit zu den größten Talenten in Bayern. 1976 gelang der Frauenmannschaft des SCB der Aufstieg in die Bayernliga (damals dritthöchste Spielklasse). Das Team mit Inge Siebold, Sieglinde Prell sowie Karin und Kerstin Müller machte sich im Freistaat einen Namen. Nach vielen Jahren der Zugehörigkeit in der Bayern-, Landes- und Bezirksliga 1 der Damenmannschaft fingen jedoch die Familienplanungen einzelner Spielerinnen an, was die Auflösung der Biberbacher Damenmannschaft zur Folge hatte. Seitdem spielt Karin Kahl – mittlerweile die zehnte Saison – in Biberbachs erster Herrenmannschaft. Anpassungsprobleme oder gar Berührungsängste gibt es hier keine, und auch der Sportheimbesuch nach den Spielen gehört bei Karin Kahl zum Pflichtprogramm.

Seit einigen Jahren reist sie auch zu internationalen Seniorenturnieren und nahm schon an zahlreichen Senioren-Europa- und -Weltmeisterschaften mit Erfolg teil. Wie immer ist auch in diesem Jahr der Terminkalender gut gefüllt.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erstmals jedoch gehörte sie in diesem Jahr zum Aufgebot der Bayernauswahl beim Deutschlandpokal der Senioren 60+. Zusammen mit den beiden Versbacherinnen Daniela Baumann und Silvia Stäblein sowie Evi Pätzold von der SpVgg Greuther Fürth bildete die Biberbacherin das Team des bayerischen Tischtennisverbands.

Für Karin Kahl, die auch in Einzelturnieren zu Bayerns Besten in ihrer Altersklasse gehört, begann das Turnier vielversprechend. Gleich im ersten Spiel gegen die favorisierte Hessenauswahl konnte sie in einem hochdramatischen Match gegen Hildegard Georgi den ersten Punktgewinn verbuchen, der ihrem Team zu einem 4:2-Erfolg verhalf. Weitere Siege in der Vorrunde gegen die Auswahl aus Rheinland-Pfalz und das Team aus Sachsen-Anhalt sorgten dafür, dass die BTTV-Auswahl als Gruppensieger ins Halbfinale einzog. Auch hier bewies Karin Kahl Nervenstärke und setzte sich beim klaren 4:0-Sieg gegen Schleswig-Holstein sowohl im Einzel als auch im Doppel je einmal durch und trug damit entscheidend zum Finaleinzug bei. Dort taten sich die Bayern dann von Anfang an schwer und unterlagen trotz sehenswerten Leistungen mit 1:4. Dennoch überwog im BTTV-Team die Freude über die erreichte Vizemeisterschaft. „Wir sind total glücklich und zufrieden, niemand hatte im Vorfeld mit einer so guten Platzierung gerechnet“, freute sich auch Karin Kahl nach der Siegerehrung.

Nun bleibt für Karin Kahl wieder mehr Zeit, um sich auf die anstehenden Punktspiele und Turniere zu konzentrieren. Seit letztem Jahr spielt sie parallel zur Herrenmannschaft auch wieder im Damenbereich und unterstützt die Jugendarbeit im Verein. Zusammen mit ihrer Schwester Iris Kücher kümmert sie sich in der Tischtennisabteilung des SC Biberbach um alles, was mit Veranstaltungen und Verpflegung zu tun hat. „Karin ist nach wie vor ein absoluter Aktivposten in unserer Abteilung“, freut sich auch Abteilungsleiter Reinhard Stuhler, dessen Amt Karin Kahl selbst über viele Jahre innehatte.

Weiterhin war sie auch in verschiedenen Funktionen im Bezirk (Fachwart für Schülerinnen/Mädchen, Fachwart Breitensport) tätig und unterstützte jahrelang den SC Biberbach aktiv bei Veranstaltungen wie dem Marktsonntag. 2001 wurde ihr das Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt vom damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber überreicht.

Wenn die Tischtennisabteilung im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, wird auch Karin Kahl fast ein halbes Jahrhundert dabei sein. Nur zwei Jahre spielte sie für den Nachbarklub TTC Langweid in der Oberliga, in allen anderen Spielzeiten trug sie das schwarz-gelbe SCB-Trikot.

Wenn dann abseits von Turnhalle und Tischtennisplatte noch Zeit bleibt, genießt sie diese zusammen mit Ehemann Jürgen im heimischen Garten oder auf Fernreisen.

 

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 08.11.2018

Unser Kürbiscup/Trainingstag 2018 (KW 45/2018)   06.11.2018

(MJG) Am 29. Oktober war es wieder so weit, unser seit ein paar Jahren traditioneller Kürbiscup stand vor der Tür. Bevor es losgehen konnte, bereiteten sich die Jugendspieler/innen auf den am Abend bevorstehenden „Kampf“ vor. Wie immer starteten alle zusammen mit dem Aufbauen und dem anschließenden Aufwärmen, das an diesem Tag die Kondition forderte. Top fit ging´s los! Die Mädels und Jungs trainierten fleißig und konzentriert und hatten sich daher die erste Pause mit Muffin-Essen verdient. Danach stand „Spiel, Spaß und Action“ auf dem Programm. Mit Tischtennis-Tennis und Rundlauf schaffte das Trainerteam einen spaßigen und lockeren Ausgleich zu den vorherigen und noch bevorstehenden, anstrengenden Trainingseinheiten. Dann ging´s auch gleich wieder ans Werk. Mit kleinen Team-Wettkämpfen wurde die Spiel-Sicherheit aller gesteigert. So war auch schnell die zweite Einheit vorbei und Trainer und Spieler schnauften erst mal tief durch bevor wir Tischtennisschläger gegen Hockeyschläger tauschten und damit die dritte und letzte Trainingsstunde einleiteten. Kaum diese abgeschlossen trudelten auch schon die erwachsenen Kürbiscup-Teilnehmer in die Halle ein. Nach dem Einspielen ging es auch schon los. Wir spielten 12 Runden Doppel. Viele verschiedene Doppelpartner, viele verschiedene Gegner. Das Spielen bereitete allen, Groß und Klein, eine riesen Freude. Nach der letzten Runde folgte die Siegerehrung mit anschließender Eröffnung des kleinen Buffets mit vielen Leckereien. Beim gemütlichen Zusammensitzen ließen wir den sportlichen Tag ausklingen und freuen uns jetzt schon auf‘s nächste Jahr!

Weitere Informationen

Hochzeit in der TT-Abteilung   06.11.2018

(MK) In der Wallfahrtskirche Wemding ging unsere aktive Spielerin Maria den Bund der Ehe ein. Mit dabei war auch eine Delegation der Tischtennisabteilung des SCB: Nach dem Gottesdienst standen zehn Mitglieder in den Vereinsfarben Spalier und gratulierten dem frisch getrauten Paar. Auch eine kleine Aufgabe galt es zu bewältigen: Die Ehepartner mussten sich auf einem kleinen TT-Tisch fünf Bälle zuspielen um weitergehen zu dürfen.
Herzlichen Glückwunsch von der ganzen Tischtennisabteilung!

Corinna Brummer neue Bezirksmeisterin (KW 43/2018)   22.10.2018

(MM) Mit insgesamt 8 Teilnehmern war die TT-Jugend am vergangenen Wochenende bei den Bezirkseinzelmeisterschaften vertreten. Nicht nur die Anzahl der Qualifizierten ist rekordverdächtig, sondern auch die Titelausbeute der SCB-Akteure. Mit zwei Titeln im Einzel und Mixed bestätigte Corinna Brummer, dass sie zu Schwabens besten Spielern gehört. Ebenfalls zur Spitze ihrer Altersklasse gehört Patrizia Pietzsch, die mit einem ersten Platz im Doppel und zwei zweiten Plätzen im Einzel und Mixed ebenfalls sehr zufrieden sein kann. Das gilt auch für Noah Gmoser, der mit Platz 3 im Einzel und Platz zwei im Mixed überzeugte. Ebenfalls beachtlich waren die Leistungen von Lotte Gerstmayr, Marlene Leis und Niklas Kraus. Alle drei haben sich das erste Mal für eine Bezirksmeisterschaft qualifiziert und schlugen sich wacker und belegten am Ende die Plätze 9 und 10. Auch der jüngste Nachwuchs zeigte im Feld von Schwabens besten Nachwuchsspielern starke Leistungen. Melina und Naila Stefuryn schrammten knapp am Podest vorbei und belegten am Ende die Plätze 5 und 6. Wir gratulieren allen zu diesen tollen Ergebnissen!

Karin Kahl wird deutsche Vizemeisterin (KW 42/2018)   16.10.2018

Das Team des BTTV (Quelle: BTTV)
Siegerehrung
Die Urkunde

(MM) In Simmern im Hunsrück startete am vergangenen Wochenende der Deutschlandpokal der Senioren 60+, zu dem jedes Bundesland seine besten vier Spieler entsendet. Erstmals zum Aufgebot gehörte in diesem Jahr auch eine Spielerin aus der Region: Karin Kahl vom SC Biberbach bildete zusammen mit den beiden Versbachern Daniela Baumann und Silvia Stäblein sowie Evi Paetzold von der SpVgg Greuther Fürth das Team des bayerischen Tischtennisverbands. Für Karin, die auch in Einzelturnieren zu Bayerns Besten gehört, begann das Turnier vielversprechend. Gleich im ersten Spiel gegen die favorisierte Hessenauswahl konnte sie in einem hochdramatischen Match gegen Hildegard Georgi den ersten Punktgewinn verbuchen, der ihrem Team zu einem 4:2-Erfolg verhalf. Weitere Siege in der Vorrunde gegen die Auswahl aus Rheinland-Pfalz und das Team aus Sachsen-Anhalt sorgten dafür, dass die BTTV-Auswahl als Gruppensieger ins Halbfinale einzog. Auch hier bewies Karin Nervenstärke und setzte sich beim klaren 4:0-Sieg gegen Schleswig-Holstein sowohl im Einzel als auch im Doppel je einmal durch und trug damit entscheidend zum Finaleinzug bei. Dort taten sich die Bayern dann von Anfang an schwer und unterlagen trotz sehenswerten Leistungen mit 1:4. Dennoch überwog im BTTV-Team die Freude über die erreichte Vizemeisterschaft. Liebe Karin, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg im Namen der ganzen TT-Abteilung!

Damen I starten mit Sieg (KW 41/2018)   08.10.2018

(MM) Langsam aber sicher startet für die meisten SCB-Teams die Vorrunde der neuen Saison 2018/19. Für einen Paukenschlag sorgten gleich zu Beginn unsere Damen I, die den letztjährigen Tabellenzweiten SSV Höchstädt auswärts mit 6:4 besiegten. Die Biberbacher Punkte holten Ulli Durner (3), Christa Scherer (2) und Iris Kücher. Auch die zweite Herrenmannschaft startete mit einem Erfolg gegen den TTC Langweid. Matchwinner war unser Jugendspieler Michael Wipplinger, der gleich bei seinem ersten Herrenspiel alle drei Einzelspiele gewann und damit entscheidend zum 8:6 Sieg beitrug. Die weiteren Punkte erspielten Alex Gmoser, Florian Sachsenhauser und Ernst Eltschkner. Lehrgeld zahlen mussten unsere Jungen I im Bezirkspokal beim TV Mering. Mit 1:4 musste man sich am Ende recht deutlich geschlagen geben. In der kommenden Woche starten dann auch die weiteren Teams in den Punktspielbetrieb. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg.

Kontakt

Reinhard Stuhler

Abteilungsleiter

Mobil: 0151/27062156
reinhard.stuhler@t-online.de

 
Impressum