News

Die beste Bambinimannschaft ist in Biberbach Zuhaus’   06.12.2023

(MJW) We are the Champions of Bambiniliga! Gegen insgesamt fünf Bambinimannschaften aus dem Bezirk Schwaben-Nord konnten sich die Biberbacher Nachwuchsspieler Max, Finn, Johannes, Bastian, Elias und Felix durchsetzen.
Das Spiel gegen den TSV Pöttmes schon im September bestritten, hatten sich die Jungen am Samstag, den 02.12.2023, in der Biberbacher Grundschulturnhalle den Bambinis des TV Lauingen, TV Dillingen, SV Unterknöringen und des SV Villenbach zu stellen. In jeder der vier Partien konnten die Truppe einen Sieg einfahren. Alle stellten ihr Tischtennis-Können unter Beweis und kämpften um jeden Punkt, um jeden Satz und jedes Spiel.
Zwischen den Spielen konnte sich am von Trainerin Marie bereit gestellten Buffet bedient werden. Die Lebkuchen, Brezen und Spekulatius hatten sich alle Kinder wirklich verdient. Auch die Coaches wurden nicht vergessen. Bei einer Tasse Kaffee standen sie zusammen und tauschten sich aus.
Abgeschlossen hat den Tischtennisvormittag eine Siegerehrung, bei der alle Bambinimannschaften beglückwünscht wurden. Hinter den ungeschlagenen Bambinis vom SCB, belegten die Kinder vom SV Unterknöringen den zweiten und die Jungen und Mädchen vom TV Lauingen den dritten Platz.

Toll gemacht Jungs! Weiter so!

Selina Schorr wird Bezirksmeisterin   28.11.2023

(MM) Stark vertreten war der jüngste Tischtennisnachwuchs des SCB bei den Bezirksmeisterschaften U11 in Unterknöringen. Mit Selina Schorr und Elias Meier hatte man sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs je einen Starter im Feld der besten Nachwuchsspieler Schwabens. Elias startete mit zwei Siegen stark ins Turnier, musste anschließend jedoch zweimal knapp als Verlierer vom Tisch gehen. Durch einen Sieg im letzten Spiel konnte er sich aber noch einen guten elften Platz sichern. Ganz oben auf dem Treppchen stand am Ende Selina in der Mädchenkonkurrenz. Ohne auch nur einen Satz zu verlieren, dominierte sie das Feld bis zum Ende und konnte sich dadurch für die bayerische Meisterschaft im Januar qualifizieren. Wir gratulieren beiden zu den tollen Ergebnissen und wünschen schon jetzt viel Erfolg bei der „Bayerischen“!

Tischtennis-Feuerwerk: SC Biberbachs Damen glänzen gegen den TTC Langweid   18.11.2023

(MK) In der vergangenen Woche konnten die SCB-Damen einen Sieg in der Bezirksklasse B verbuchen: Die in Bestbesetzung antretenden Gastgeberinnen konnten sich klar mit 9:1 gegen die Gäste des TTC Langweid IV durchsetzen.
Die Doppel-Kombinationen Kathrin Kratzer/Rebecca Eisenwinter und Iris Kücher/Christa Scherer legten den Grundstein für den Erfolg des SC Biberbach. Beide Paarungen gewannen ihre Doppelbegegnungen in hart umkämpften Sätzen und brachten dem Team eine 2:0-Führung ein.
In den Einzelspielen setzte sich die Spannung fort. Kathrin Kratzer gewann souverän und ohne Satzverlust gegen Dana Behnisch, und Christa Scherer leistete einen herausragenden Beitrag zum Erfolg des SC Biberbach mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Sabine Schmitt-Kuchler. Iris Kücher überzeugte mit einem knappen 3:2-Sieg gegen Yasmin Keller, und Rebecca Eisenwinter trug mit einem hart umkämpften 3:2-Sieg gegen Marianne Förg zum überzeugenden Gesamtergebnis bei.
Das Team des SC Biberbach zeigte eine beeindruckende Leistung und setzte sich mit einem überzeugenden Ergebnis durch. Die nächsten Herausforderungen der Damenmannschaft warten nun in den Spielen gegen die SpVgg Riedlingen und den TSV Pöttmes.
Die Herren-Teams des SC Biberbach waren ebenfalls im Einsatz: Die zweite Mannschaft unterlag knapp dem SV Nordendorf III mit 4:6 und dem SSV Neumünster II mit 2:8. Die erste Mannschaft verlor gegen SSV Anhausen II mit 4:6.

Kürbis hier und Kürbis da, der größte dem 1. Platz, ist doch klar!   03.11.2023

(MJW) Schon zum siebten Mal fand in diesem Herbst der mittlerweile zur Tradition gewordene Kürbiscup der Tischtennisler statt. In Einzelduellen und durch alternative Schläger und aus der Form gekommene Bälle gehandicapt traten die insgesamt 17 teilnehmenden Biberbacher TT-Spieler an, um um den Kürbismeistertitel zu kämpfen.
Es wurden acht Spielrunden gespielt, die jedes Mal aufs neue ausgelost wurde. So traf jeder Spieler und jede Spielerin immer auf andere Gegner und hatte sich mit vielen verschiedenen Schlägerarten anzufreunden. Mal musste mit kleinen Schlägern an der Miniplatte gespielt werden, mal mit Brotzeitbrettchen. An einem anderen Tisch hüpfte ein kaputter Ball mit Dellen und Rissen wild über die Platte. Sogar Schläger mit Löchern wurden den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aufgetischt. Spaß war da vorprogrammiert!
Am Ende konnte sich der ehemalige Jugendleiter Max Merktle den Sieg des Kürbiscups sichern. Ebenfalls auf dem Treppchen Marco Steinle aus der ersten Jugendmannschaft des SCB und Alex Gmoser, Position 1 des zweiten Herrenteams.
Den Turnierabend ließen dann alle beim selbst mitgebrachten Brotzeit-Buffet ausklingen. Die Damen stießen mit einem Glas Sekt an und die Kinder ließen sich die Halloween-Süßigkeiten schmecken. Auch Nudel- und Wurstsalat mundeten sehr.

Danke an alle, die das Turnierchen organisiert und für das leibliche Wohl gesorgt haben!

Wir freuen uns aufs nächste Mal!

Tischtennisler räumen ab!   07.10.2023

(MJW) Gleich drei Biberbacher TT-Mannschaft en unternahmen heute eine Auswärtsfahrt. Für die zweite Jugendmannschaft ging es nach Zusmarshausen, wo es für jeden Punkt zu kämpfen galt. Die Damen vom SCB waren zu Gast beim SV Mindelzell und die Jungs der Bambinimannschaft gaben gegen die Bambinis des TSV Pöttmes ihr Bestes.
Lotte, Selina, Elias, Jan und Coach Bernie darf zum 9:1-Sieg gegen den TSV Zusmarshausen gratuliert werden. Dabei gaben mit Jan, Selina und Elias heute gleich drei NachwuchsspielerInnen ihr Debüt in der Jugendpunktspielrunde. Im letzten Jahr waren sie noch Teil der Bambinimannschaft und sammelten Spielerfahrung, die sie bei ihrem ersten Punktspiel nun zum Besten gaben.
Und auch ihre Vereinskameraden Max, Finn, Bastian, Elias und Felix zeigten, was sie draufhaben. In der extra für Anfänger eingerichteten Bambiniliga trafen die fünf auf ihren ersten Gegner, den TSV Pöttmes. Hier feierten, um den routinierten Bambinispieler Basti an, Max, Finn, Elias und Felix Punktspielpremiere. Nicht nur das, mit dem Endstand von 8:0 überraschten sie Trainerin Marie und die Fan-Mamas und -Papas. Jeder der fünf konnte seine Spiele für sich entscheiden und damit der Mannschaft zum Sieg verhelfen.
Während bei den beiden Jugendmannschaft en in den nächsten Wochen nun regelmäßige Spiele anstehen, dürfen die Bambinis erst wieder an den beiden Spieltagen am 12.11.2023 und am 02.12.2023 ran. Da kann also noch weiter fleißig trainiert werden!
Nun noch zu den „alten Hasen“. Die Damen um Mannschaftsführerin Kathrin Kratzer machten den Matchday des SCB perfekt und fuhren beim SV Mindelzell III einen 6:4-Sieg ein. Nach dem gewonnenen Doppel, trug Kathrin mit ihren drei Einzelsiegen erheblich zum Endstand bei. Auch ihre Doppelpartnerin Rebecca Eisenwinter konnte die Mannschaft mit einem gewonnen Einzel unterstützen. Marlene Leis verhalf den Dreien zum 5:2-Zwischenstand.
So kann das Wochenende doch beginnen! Glückwunsch allen Siegern und weiterhin viel Erfolg!

Auf der Jagd nach der Qualifikation zu den Bezirkseinzelmeisterschaften   07.10.2023

(MJW) Vergangenen Sonntag fand in der Halle des DJK Pfersee das Qualifikationsturnier der Jugend 19, 15 und 13 zu den Bezirkseinzelmeisterschaft en Schwaben-Nord statt. Ausnahmsweise standen an diesem Tag nur Jungen an der Platte. Die Mädchen sind nämlich bereits, aus allgemeinem Mangel an Mädchen im Tischtennissport, zu den Bezirksmeisterschaften am 15.10.2023 in Höchstädt vorqualifiziert. Darunter auch Spielerinnen des SC Biberbach.
Ihre Mannschaftskollegen Marco, Adrian, Luca und Elias jedoch, mussten sich die Teilnahme erst einmal erkämpfen. In der Vorrunde hatten die vier Nachwuchsspieler ihr Können in Vierer- bzw. Dreiergruppen unter Beweis zu stellen.
Nur Luca (Jungen 13, Gruppenzweiter) und Marco (Jungen 15, Gruppenerster) gelang es in die K.O.-Runde des Einzelwettkampfes einzuziehen. Adrian konnte sich nicht gegen seine beiden Gegner durchsetzen. Elias hingegen, der als Spieler der Konkurrenz Jungen 11 in der älteren Altersklasse startete, konnte eines seiner Spiele für sich entscheiden, doch das reichte nur für Platz 3 der Gruppe.
Auf die Vorrunde im Einzel folgten die Doppelspiele. Luca und Elias spielten als Biberbach-Duo, während Marco in Julian Schey (TSV Herbertshofen) einen Doppelpartner fand. Adrian wurde ein Spieler vom Turnier ausrichtenden DJK Pfersee zugelost.
Im weiteren Turnierverlauf konnten sich Elias und Luca und auch Adrian und sein Partner im Doppel nicht durchsetzen. Und auch im Einzel musste sich Luca im ersten Endrundenspiel seinem Gegner geschlagen geben. Marco kämpfte im Einzel-Viertelfinale gegen seinen Doppelpartner Schey und verpasste ganz knapp den Einzug ins Halbfinale.
Leider schaffte damit keiner der Biberbacher Nachwuchsspieler die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften. Trotzdem konnte der SC Biberbach einen tollen Sieg feiern: Marco sicherte sich mit Julian im Doppel der Jungen 15 den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch!
Lasst die Köpfe nicht hängen, Jungs! Das war doch erst der Anfang. Wir drücken Euch für die kürzlich gestartete Saison die Daumen und wünschen Euch viel Erfolg!
Nur zwei Tage später war es auch schon so weit, das erste Punktspiel für die erste Jugendmannschaft des SCB stand an. Laura, Marco und Adrian und ihr Coach Flo waren zu Gast beim TTC Langweid.
TTC Langweid – SC Biberbach I: 8:2

In diesem Tischtennistraining, was geht da eigentlich so ab?   26.09.2023

(MJW) Jeden Montag und Mittwoch kommen die jungen TischtennisspielerInnen vom SCB in die Halle, um zu trainieren. Aber was genau machen die da eigentlich so? Das erfahrt ihr jetzt. Ich nehme euch mit zu einem unserer Trainingsabende. Viel Spaß beim Lesen!
Die Tasche ist gepackt, der Schlüssel und die Trillerpfeiffe sind eingesteckt. Dann rauf aufs Fahrrad und los radeln zum Training.  Gerade die Halle aufgesperrt und da kommen sie auch schon, die vielen Jungen und Mädchen – jung und schon älter, klein und groß – um gemeinsam die schnellste Ballsportart der Welt zu betreiben. Zuerst wird aufgebaut. Da helfen alle mit. Die Kleinen stellen die Banden auf, die Großen schieben die Tische aus dem Geräteraum und zusammen sind auch ruck zuck die Netze aufgebaut. Dann kann es auch schon so richtig los gehen! Doch bevor nach den Schlägern gegriffen werden kann, muss sich aufgewärmt werden. Heute steht dafür wieder ein cooles Spiel auf dem Programm.
Nach der anschließenden Trinkpause wird mit dem Tischtennisspiel gestartet. Einspielen. Erst Vorhand, dann Rückhand. Übungen zur Technikverbesserung, Laufübungen und kleine Spiele am Tisch folgen.
Zum Schluss geht es dann um die Wurst! Beim „Auf- und Abstieg“ batteln sich die Jugendlichen im Spiel mit dem kleinen weißen Ball, während die Kleinsten versuchen den großen Becherturm auf der anderen Seite des Tisches um zu schießen.
19.15 Uhr. Das heißt Feierabend für die Kleinen und noch ein bisschen Weitermachen für die Großen.
Nun gesellen sich noch die Herren und Damen der Erwachsenenmannschaften zur Trainingsgruppe. Nach ein paar weiteren Übungen dürfen sich die Jugendlichen dann den „Alten Hasen“ kurzen Matches stellen. Mal sehen wer gewinnt. Spätestens um 20 Uhr verabschieden sich die letzten Jungen und Mädchen und die Erwachsenen bleiben unter sich. Auch das Trainerteam hat nun Feierabend, bevor es ein paar Tage später wieder in die Halle geht.
Habt ihr Lust bekommen, mal bei uns vorbei zu schauen?
Informiert Euch gerne auf unserer Homepage über Trainingszeiten, Schnuppertrainings und Ansprechpartner. Wir freuen uns auf Euch!

Neue Trikots für die Tischtennisabteilung   10.09.2023

Pünktlich zur neuen Saison konnten die Spielerinnen und Spieler der Jugend- und Erwachsenenmannschaften ihre neuen Trikots in Empfang nehmen. Finanziell unterstützt wurde die Anschaffung von der Steuerkanzlei Eltschkner aus Meitingen und der Reinhard Stuhler GmbH aus Biberbach.


Lieber Tobias, lieber Reinhard, nochmals vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung!

Spannende Duelle beim 12. Biber-Cup   10.09.2023

Erst um kurz nach 23 Uhr stehen die letzten Ergebnisse fest
(MK) Insgesamt 126 Teilnehmer in 63 Zweier-Mannschaften konnte TT-Abteilungsleiter Matthias Zirngibl am letzten Samstag in der Biberbacher Zweifachturnhalle begrüßen. Nachdem in der Früh bereits die beiden höheren Konkurrenzen Topspin- und Konter-Biber starteten, kamen ab Nachmittag noch die Block- und Schupf-Biber hinzu. Zunächst im Gruppen- und später im KO-System wurden die Sieger der einzelnen Konkurrenzen ermittelt.
Bei den Topspin-Bibern konnten sich mit dem Team „Old Schmetterhand“ (Michael Marte, Marco Bebion und Maximilian Buck vom TB Beinstein) alte Bekannte durchsetzen. „Se Wäntschers“ mit Michael und Stefan Wantscher von der TSG Augsburg entschied das Finale der Konter-Biber für sich. Mit „Doppelpeitsche“ (Thomas Fleischer und Edith Lorenz vom FC Haunstetten) und „Doppelnoppe“ (Mathias Weklak und Katharina Bögl vom FC Haunstetten bzw. TSV Königsbrunn) standen die Sieger der Block- und Schupf-Biber erst um kurz nach 23 Uhr fest.
Durch die vielen Spiele pro Teilnehmer ist der Biber-Cup insbesondere zur Vorbereitung auf die in Kürze startende Spielzeit bei vielen Tischtennisbegeisterten im süddeutschen Raum beliebt. Dies wurde durch die vielen positiven Rückmeldungen an die Verantwortlichen der Tischtennisabteilung deutlich. Auch das leibliche Wohl kam dank dem Küchen- und Barteam um Bernhard Hanke nicht zur kurz. Nach dem Ende der letzten Spiele ließen die Teilnehmer den Abend bei dem ein oder anderen kühlen Getränk ausklingen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern beispielsweise beim Auf- und Abbau, in der Turnierleitung, in der Küche und Bar, und allen Kuchenbäckerinnen und –bäckern, die so ein großes Event überhaupt erst wieder möglich gemacht haben!

Weitere Informationen
Kontakt

Matthias Zirngibl

Abteilungsleiter

Mobil: 0170/1472945

tt@scbiberbach.de

 
Impressum